Wie in den Jahren zuvor begann auch das Feuerwehrjahr 2018 der Feuerwehr Bienenbüttel mit einem traditionellen Familienbrunch im Feuerwehrhaus.

Viele der geladenen Mitglieder der Einsatzabteilung mit ihren Familien sowie der Seniorenabteilung nahmen die Gelegenheit war, dass Jahr mit einem leckeren Brunch zu beginnen.

Für den Einsatz- und Ausbildungsdienst opfert jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann sehr viel Freizeit.

Barum (ffpr). Ein Gefahrgutunfall rief am Dienstagabend ein Großaufgebot an Einsatzkräften auf den Plan. Neben den beiden Gefahrgutzügen Nord und Mitte des Landkreises Uelzen, wurden auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Barum, Bad Bevensen, Bargdorf und Wichmannsburg eingebunden. Des Weiteren wurde die gesamte Übungslage von der DRK Bereitschaft Uelzen begleitet. Die SEG des DRK ist auf solche Großschadenslagen vorbereitet und entsendet standardmäßig einen ganzen Pool aus Rettungswagen, Versorgungseinheiten und Fachkräften zur Einsatzstelle.

Bienenbüttel, Landkreis Uelzen. Zur 135. Jahreshauptversammlung konnte Ortsbrandmeister (OBM) Carsten Buhr, wieder zahlreiche Gäste aus Verwaltung, von der Polizei, der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr sowie zahlreiche Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr Bienenbüttel begrüßen. 

In seinem Jahresbericht berichtete Buhr von 53 Einsätzen die im Jahr 2016 zu bewältigen waren. Das ist ein Plus von 14 Einsätzen gegenüber dem Vorjahr. In Summe waren dies zusammen 456 Einsatzstunden.

Im Detail waren dies 3 Kleinbrände, 1 Mittelbrand sowie 42 Einsätze der Technischen Hilfeleistung aufgegliedert in 3x Verkehrsunfälle mit eingeklemmter Person; 25x Baumeinsatz (droht auf Gebäude zu fallen bzw. Baum auf Straße) 5x Ölspur/auslaufende Betriebsstoffe; 1x Öl auf Gewässer, 1x Türöffnung; 4x vollgelaufene Keller lenzen, 3x Personenrettung/Personensuche. Unter sonstiges war 1x Brandsicherheitswachdienst, 2x Einsatz-übungen, 2x BMA-Fehlalarm und 2x sonstige Fehlalarme zu verzeichnen.

Allgemeine Zeitung vom 28. Februar 2017

Bienenbüttel. Radikal neue Wege geht die Freiwillige Feuerwehr Bienenbüttel seit dem Jahreswechsel: Die vier Gruppen der Stützpunktwehr wurden dabei neu aufgemischt. Alte tun seitdem Dienst mit Jungen. Die zwölfköpfige Frauengruppe wurde aufgelöst.

Die 66 Männer und Frauen bilden jetzt gemischte Gruppen. „Die Gruppen waren über Jahre zusammengewachsen. Da musste man mit Fingerspitzengefühl vorgehen“, erzählt Ortsbrandmeister Carsten Buhr. Nicht jeder war sofort begeistert, die große Mehrheit der Mitglieder ließ sich aber bei einer Versammlung Ende November von dem Konzept überzeugen.

Marktplatz Bienenbüttel - die größte „Party“-Weinlaube des Nordens
Als vor 25 Jahren die Bienenbütteler Landjugend bei einer Weinreise auf die Idee kam auch in Bienenbüttel ein Fest rund um den Wein zu veranstalten, ahnten Sie sehr wahrscheinlich noch nicht, was für ein Erfolg diese Veranstaltung im Ortszentrum werden würde. Vor fünf Jahren übergab die heute nicht mehr existierende Landjugend dann die Organisation an den Förderverein der Ortsfeuerwehr Bienenbüttel. Ein fünf köpfiges Organisationsteam überlegte von da an, wie man das Weinfest noch attraktiver gestalten könnte.

Kommende Termine

Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!