News aus der Gemeindefeuerwehr

Stehende Ovationen von den Mitgliedern der Feuerwehr-Seniorenkameradschaft Bienenbüttel

Es war eine etwas anders gestaltete Jubiläumsveranstaltung, die da am Samstag im Feuerwehrhaus Bienenbüttel ablief. 
Vorsitzender Ehren-Gemeindebrandmeister Friedhelm Scheele und seine Vorstandsmannschaft der Seniorenkameradschaft der Feuerwehren der Gemeinde Bienenbüttel hatten die Feuerwehrsenioren und –seniorinnen sowie deren Partner anlässlich des 20jährigen Bestehens der Seniorenkameradschaft zu einem gemütlichen Grillnachmittag mit einigen Gästen eingeladen. 

Ernennung OBM_2014-02Am Donnerstag den 08. Mai 2014 war es soweit. Auf der Ratssitzung im Landhaus Grünhagen wurden die in ihren Feuerwehren gewählten Ortsbrandmeister und Stellvertreter vom Rat ernannt.


Bienenbüttel will Gefühl der Sicherheit in Vereinen

Bienenbüttel. Mit dem neuen Jahr sind die Vereine und Verbände der Einheitsgemeinde Bienenbüttel ermutigt, für Betreuer von Jugendlichen ein erweitertes Führungszeugnis zu beantragen. Neben der Feuerwehr soll auch in anderen Vereinen – wie im Jugendsport – ein Führungszeugnis der Betreuer für ein Sicherheitsgefühl sorgen. Die Kosten übernimmt die Gemeinde. Das soll Sicherheit geben gegen die Befürchtung, dass Jugendliche sexuell belästigt werden könnten. Den Aufwand dafür wird die Gemeinde Bienenbüttel erstatten.

Gefahrgut-ZeichenGefahrgutzug Nord zieht Bilanz: 2013 ein größerer Einsatz für die Feuerwehrleute

Bad Bevensen/Bienenbüttel/Ebstorf. Chemische, biologische und radioaktive Substanzen – bekommen es die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehren Bevensen-Ebstorfs mit diesen Stoffen zu tun, rufen sie die Kollegen vom Gefahrgutzug Nord.

Experten für chemische, biologische und radioaktive Substanzen: Die Mitglieder des Gefahrgutzugs Nord werden zu besonders heiklen Einsätzen alarmiert. 2013 rückten sie zu einem großen Einsatz aus.

Dabei handelt es sich um eine Expertengruppe, die sich aus spezialisierten Einsatzkräften der Wehren aus Bad Bevensen, Bienenbüttel, Ebstorf und Wriedel-Schatensen zusammensetzt.

OPTA FunkrufnummerNach einer mehrmonatigen Planungsphase auf Kreis- und Gemeindeebene gab es am 01.01.2013 um 12.00 Uhr den Startschuss für die neuen Funkrufnamen der Einsatzfahrzeuge im Landkreis Uelzen. OPTA steht für “Operative Taktische Adresse”. Anstatt einer zweistelligen Kombination gibt es nun in der Regel drei Zahlenblöcke mit jeweils zwei Ziffern.

Kommende Termine

Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!