Da bei Gefahrguteinsätzen, über das normale Feuerwehrwissen hinaus, ein spezielles Können und Fachwissen erforderlich ist, würde im Jahr 2008 die Gefahrgutgruppe der Einheitsgemeinde ins Leben gerufen. Sie besteht derzeit aus 26 Mitgliedern verschiedener Ortsfeuerwehren (Bargdorf, Bienenbüttel, Hohenbostel und Wichmannsburg) der EG. 

GefahrgutDie Gruppe Bienenbüttel bildet zusammen mit den Gefahrgutgruppen der Feuerwehren Bad Bevensen, Ebstorf und Wriedel-Schatensen den Gefahrgutzug Nord des Landkreis Uelzen. In dem wir vorrangig die Aufgaben: Erkundung, Auffangen, Abdichten und Umpumpen übernehmen. 

Wir treffen uns ca. zehn mal jährlich, neben dem „normalen“ Feuerwehrdienst, um bei theoretischen und praktischen Schulungen/Übungen, auf Gruppen- bzw. Zugebene, alles notwendige für den Gefahrguteinsatz zu erlernen. Des weiteren werden von uns Lehrgänge an der FTZ in Uelzen und der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle besucht. 

Die Gefahrgutgruppe besetzt das LF 8/s mit Kofferanhänger der FF Bienenbüttel, das TSF der FF Bargdorf und der FF Wichmannsburg und wird unter der Leitung von Marcus Krahn und Steffen Behnke als Stellvertreter geführt. 

Neben der GAMS+ Ausrüstung verfügen wir zum Beispiel noch über ein Schnelleinsatzzelt, einen 1000 Liter IBC, einen 500 Liter Auffangbehälter aus Edelstahl, einen selbst aufrichtenden 5000 Liter Behälter, ein Multigasmessgerät und sechs Chemikalienschutzanzüge (CSA).

 

Weiterführende Links zum Thema:

 Berichte:

++ Große Einsatzübung mit Gefahrstoffen im Wohngebiet ++

++ Großübung nach Gefahrgutunfall ++