Wettungsrichter Friedhelm Meyer verabschiedet
In Möllenbeck (Stadt Rinteln) holten die beiden A - Wettbewerbgruppen der Feuerwehr Bienenbüttel jeweils den 1. Platz bei den niedersächsischen Landespokalwettbewerben nach den Bestimmungen des Internationalen Feuerwehrverbandes. Unter optimalen Witterungsbedingungen gingen in Möllenbeck rund 60 Mannschaften aus ganz Deutschland mit unterschiedlichen Zielsetzungen an den Start.

Denn diese Wettbewerbe waren zudem ein Wertungslauf für den Deutschlandcup sowie die Abnahme des DeutschenBienenbuettel Landessieger_2009 Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze, Silber oder Gold.
Beide jungen Bienenbütteler Mannschaften wollten ihr persönliches Ranking auf Deutschlandebene bestimmen, nachdem sie im letzten Jahr äußerst knapp die "Fahrkarte zur Olympiade" verpasst hatten. Umso erfreulicher die Ergebnisse: Beide Bienenbütteler Mannschaften nahmen den Wanderpokal entgegen und dürfen sich "Landespokalsieger 2009" nennen. Solch gute Platzierungen wecken natürlich bei allen Verantwortlichen, Trainern und Teilnehmern der Bienenbütteler Feuerwehr Erwartungen. Bei den Wettbewerben in Bayern (ca. 120 Starts) belegten die beiden Frauenmannschaften A und B jeweils den ersten Platz. Auf die Wettbewerbe in Luxemburg darf man noch gespannt sein. Die Frauenmannschaft B wird im Juli bei den Europameisterschaften in Ostrava/Tschechien starten. Sie sehen diese Wettbewerbe als Vorbereitung für den Wettstreit mir 28 Nationen.
Immer dabei auf den internationalen Wettbewerbsplätzen ist Friedhelm Meyer aus Jelmstorf. Er wurde während der Landespokalwettbewerbe in Möllenbeck geehrt und altersbedingt aus dem Wertungsrichterteam für Niedersachsen verabschiedet. Friedhelm Meyer gehörte ebenso dem bundesdeutschen Wertungsrichterteam. Er ist auch weit über die Grenzen Deutschlands als versierter Entscheider bekannt.

Infos:
Internationale Wettbewerbe:
Seit 1961 veranstaltet der Internationale Feuerwehrverband (CTIF) als ständige Einrichtung auch Internationale Wettbewerbe für Freiwillige Feuerwehren und Berufsfeuerwehren. Diese bestehen aus Feuerwehrwettbewerben, Feuerwehrsportwettbewerben und Jugendwettbewerben. Diese Veranstaltungen werden zur Steigerung des Ausbildungsstandes und der körperlichen Fitness der Einsatzkräfte durchgeführt. Neben dem sportlichen Ehrgeiz und Erfolg steht der kameradschaftliche Kontakt der Teilnehmer im Vordergrund. Die aus jeweils neun Mitgliedern bestehenden Gruppen müssen zwei Disziplinen absolvieren, den Löschangriff und den Staffellauf.

Bundesleistungsabzeichen (BLA):
Erwerben kann das BLA jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann. Gruppen zum Erwerb des BLA müssen nicht aus einer einzigen Feuerwehr kommen, es können sich auch Mannschaften aus Mitgliedern mehrerer Feuerwehren bilden. Interessierte, auch wenn sie (noch) nicht Mitglied einer Feuerwehr sind, wenden sich an Bienenbüttels Ortsbrandmeister Klaus - Georg (pilo) Franke, Tel.: 05823-1232.
Übrigens freuen sich die Frauen und Männern über jede Unterstützung bei ihren Wettbewerben!

Kommende Termine

Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!

Nach oben