Als harmonisch und leistungsorientiert bezeichnete Gemeindebrandmeister Manfred Zaiser die diesjährigen Feuerwehr-Wettbewerbe der Gemeindefeuerwehr Bienenbüttel. Auf dem Hof Harms in Beverbeck/Neu-Rieste gingen am vergangenen Samstag knapp 200 Feuerwehrmänner und - Frauen in 20 Mannschaften an den Start. Zuschauer und Teilnehmer spürten, dass die Beverbecker Feuerwehr und Dorfgemeinschaft unter Leitung von Albert Gelhaar ihre Vorbereitungen mit Herzblut und Engagement angegangen waren.

Der Wettbewerbsplatz bot hervorragende Bedingungen. Platz genug, um die Jugend- und Erwachsenenwettbewerbe parallel laufen zu lassen. Das wirkte sich zeitlich positiv auf das Gesamtprogramm aus: Niedersächsische Feuerwehr Leistungsbewerbe, den traditionellen Wettbewerben - im Volksmund Eimerfestspiele genannt - und dem Jugendfeuerwehrwettbewerb. So blieb den Akteuren noch Zeit für eine angenehme Kaffeepause. Auch der Wettergott spielte bis zu Siegerehrung mit. Beim Feuerwehrnachwuchs hatten die Mannschaften Bienenbüttel I und II die Nase vorn. Die Jungen und Mädchen der FF Varendorf/Bornsen belegten Platz drei und last but not least erreichte die Jugendfeuerwehr Edendorf den vierten Platz. In der Königsdisziplin, den Leistungswettbewerben der niedersächsischen Feuerwehren, ist das Vorgehen in den entsprechenden Einsatz- und Ausbildungsanleitungen der Gruppe im Löscheinsatz" (FwDV 3) nachempfunden. Viel Training und Fitness müssen die Teilnehmer schon mitbringen, um guten Plätze zu belegen. So eindeutige Ergebnisse wie bei den Jugendfeuerwehren konnten die Wettbewerbsrichter bei den Erstplatzierten nicht ausmachen. Nur 0,66 Wertungspunkte trennten die ersten beiden Plätze voneinander. Gemeindesieger 2009 kann sich die Mannschaft der FF Wichmannsburg nennen. Mit einem Ergebnis von 386,03 Punkten lag sie knapp vor der FF Hohnstorf mit 385,37 Punkten. Die Beverbecker Gastgeber belegten den dritten Platz, gefolgt von der FF Eitzen I. Auf Rang fünf folgte die FF Hohenbostel, Platz sechs und sieben gingen an die Feuerehren Bargdorf und Bienenbüttel. Bei den traditionellen und immer noch sehr beliebten Eimerfestspielen starteten neun Gruppen. Hier geht es in erster Linie um das möglichst schnelle Vornehmen dreier Rohre unter Wasser und dem anschließenden Zielspritzen auf Kanister. Sieger hier die FF Hohnstorf, gefolgt von der FF Eitzen I und der FF Hohenbostel. Die Beverbecker belegten den vierten Platz. Die Plätze fünf bis neun gingen an die Feuerwehren Bargdorf, Edendorf, Varendorf/Bornsen, Bienenbüttel und Wichmannsburg. Ortsvorsteher Jochen Wessel und die stellvertretende Bürgermeisterin Kirsten Piepenburg und unterstrichen in ihren Grußworten die Bedeutung der Ortsfeuerwehren. Der Gemeindefeuertag 2009 endete harmonisch. "Ein gutes Zeichen für unsere Feuerwehren, wenn man sich vor Augen hält, wo Harmonie überall nicht mehr gegeben ist" resümierte Gemeindebrandmeister Manfred Zaiser.

Kommende Termine

Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!

Nach oben