Einsatzleitwagen (ELW 1)                                                                                          phoca thumb_l_elw_01   

  

Funkrufname: 12-11-11   Besatzung: 1:3
Fahrzeugtyp: MB Sprinter 316CDI    Zul. Gesamtgewicht:  3,88 t
Motor: Diesel 120 kW
Baujahr: 2015 Führerscheinklasse: C1
Aufbauhersteller:  BOS-Mobile-Systeme GmbH & Co.KG     

 

 

 

 

Nach Norm bzw. den Dienstvorschriften ist ein Einsatzleitwagen stets mit einem so genannten Zugtrupp besetzt, der dem Einsatzleiter bei der Abwicklung eines Einsatzes hilft. Dieser Trupp setzt sich aus einem Fahrer, einem Funker, einem Gruppenführer zur besonderen Verfügung und dem Zugführer bzw. Einsatzleiter zusammen. Der ELW dient als Informations-, Kommunikations- und Dokumentationsbasis an der Einsatzstelle.

 

 Aufgaben des ELWs:

 

  1.  Führung und Koordination von taktischen Einheiten
  2. Abwicklung des Funkverkehrs an der Einsatzstelle
  3. Erstellung einer Übersicht aller eingesetzten / verfügbaren Kräfte unter Berücksichtigung von Spezialkräften (z.B. AGT) sowie die Erfassung aller Fahrzeuge und des zusätzlichen Geräts / Materials.
  4. Informationsgewinnung aus z.B.: 
  • Alarmplänen
  • Feuerwehr- bzw. Einsatzplänen (Objekt- oder Ereignisbezogen)
  • Hydranten Pläne
  • Karten
  • Nachschlagewerken
  • Merkblättern
  • Anschriften- und sonstige Verzeichnissen
  • EDV-Informationssysteme / Internet

5. Dokumentation des Funkverkehrs sowie aller einsatzrelevanten Ereignisse. 

  • Einsatzprotokoll
  • Funkprotokoll
  • Fahrzeugliste

6. Organisation der Logistik 

7. ggf. Atemschutzüberwachung

8. Schnittstelle zur Presse  

Die Informationsverarbeitung erfolgt mittels: 

  • Vordrucke, Formblätter
  • PC
  • Flipchart, Magnettafel
  • EDV-Systeme zur Einsatzunterstützung 

 

Einige Aufbaumerkmale: 

  • 2 Funk- PC-Arbeitsplätze
  • Besprechungstisch
  • Drehkonsole 360° für alle vier Sitze
  • CAN-Bus Bedienpanels u.a. für die Sondersignalanlage, die Beleuchtung…
  • Beleuchtung in LED Technik
  • LED Umfeld Beleuchtung
  • Gelenkarmmarkise (Markisenvorzelt)
  • Heckauszug bis 120 kg belastbar
  • Navigationssystem mit Rückfahrkamera
  • Zusatzbatterie 120 Ah 

Technische Ausstattung / Merkmale: 

  • 2 Car-PCs
  • Touchscreen Monitor am Besprechungstisch
  • Multifunktionsgerät (faxen, scannen, kopieren, drucken)
  • Mobil Telefonie (GSM)
  • Mobil Internet (LTE)
  • Mobil Fax (GSM)
  • TecBOS (Einsatzleit-Software)
  • DEFA-Einspeisung (230 V)
  • externer LAN Netzwerkdose
  • Sinus-Wechselrichter (1500 VA)
  • DECT Telefon DeTeWe BeeTell 2000
  • Funkuhr DCF

Funktechnik: 

  • 2 x Funkbesprechungsplatz SEB Voip Fire inkl. Kurzzeitarchiv (VBP3510P)
    • Headsets
    • Fußtaster
  • 3x MRT Sepura SRG 3900
  • 2 x 2m Fug 11b  Motorola GP-900 (über WTECH Aktivladehalterung)
  • Tetra-Koppler Procom (Pro-Mix-PHY-ELW-N 2x TMO 1x DMO)
  • Funkhauptschalter (über CAN-Bus)
  • div. HRTs Sepura
  • div. 2m Handsprechfunkgeräte Motorola GP-900 

Feuerwehrtechnische Beladung: 

  • Feuerwehrpläne
  • Hydrantenpläne
  • Wetterstation
  • Dreibein-Stativ (für Flutlichtstrahler & Wetterstation)
  • Stromerzeuger (2000 VA)
  • Euro Blitzer
  • Vekehrsleitkegel
  • Bolzenschneider
  • Hooligan Tool
  • Werkzeugkoffer
  • Notfallrucksack 

Computer 

  • 2 x Tarox Mini PC (TAROX ECO 160S - H97)
  • CPU: Intel® Core™ i5-4570T 2.9 GHz
  • Anschl. vorn : 2x USB 3.0,
  • Audio Anschl. hinten: 4x USB3.0, 2x USB2.0, 1x RJ45, 1x HDMI, 1xDVI-D, 1x VGA,1x DP
  • RAM: 8 GB DDR3 1600
  • HD: SATA 256 GB SSD 2,5" MLC
  • OS: Windows® 8.1 Pro 64 Bit 

Sonder-Signalanlage 

  • Lichtbalkenanlage DBS 4000 (2 Stück) inkl. Rückwärtswarn-System
  • Frontblitzer Sputnik Nano LED
  • Martin-Anlage mit 4 Schallbecher
  • Die Signalanlage wird über den CAN-Bus gesteuert.
  • Stabmikrofon für Sprachdurchsage

Blitzleuchte LED, rot leuchtend

 

 


 

 

 

Kommende Termine

Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!

Nach oben