Jugendfeuerwehr Bienenbüttel wählt neuen Jugendwart

Zur 43. Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr konnte Jugendwart Lars Gaebel die Jugendlichen und Eltern sowie einige Gäste begrüßen. Darunter den Bürgermeister Merlin Franke und die stellv. Kreisjugendwartin Marion Rühmann. Besonders erfreut war er über den Besuch vom Gemeinderatsmitglied Christopher Tieding, der immer ein offenes Ohr für die Jugendarbeit der Feuerwehren in der Gemeinde hat. 

Das neue_Führungsteam_webCarsten Buhr einstimmig zum neuen Ortsbrandmeister gewählt!

Bienenbüttel. Zur 132. Jahreshauptversammlung konnte OBM Klaus-Georg (Pilo) Franke wieder zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung, der Polizei, der Gemeindefeuerwehr sowie zahlreiche Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr Bienenbüttel begrüßen.

In seinem letzten Jahresbericht seiner Amtszeit berichtete Franke von 51 Einsätzen die im Jahr 2013 zu bewältigen waren. Dieses war eine Verdoppelung gegenüber dem Jahr 2012! Mit 28 Einsätzen stand die Technische Hilfeleistung im Fokus der Einsatzkräfte. Vor allem schwere LKW Unfälle haben auf der Bundestraße 4 zugenommen. Als Beispiel sei der Frontalzusammenstoß zwischen einem LKW und einem PKW im August genannt. Hier überlebte der 41-jährige Fahrer des PKW leider nicht. Aber auch der fast einwöchige Hochwassereinsatz im Hochsommer an der Elbe wird den Einsatzkräften in Erinnerung bleiben.

Gefahrgut-ZeichenGefahrgutzug Nord zieht Bilanz: 2013 ein größerer Einsatz für die Feuerwehrleute

Bad Bevensen/Bienenbüttel/Ebstorf. Chemische, biologische und radioaktive Substanzen – bekommen es die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehren Bevensen-Ebstorfs mit diesen Stoffen zu tun, rufen sie die Kollegen vom Gefahrgutzug Nord.

Experten für chemische, biologische und radioaktive Substanzen: Die Mitglieder des Gefahrgutzugs Nord werden zu besonders heiklen Einsätzen alarmiert. 2013 rückten sie zu einem großen Einsatz aus.

Dabei handelt es sich um eine Expertengruppe, die sich aus spezialisierten Einsatzkräften der Wehren aus Bad Bevensen, Bienenbüttel, Ebstorf und Wriedel-Schatensen zusammensetzt.

Bienenbüttel will Gefühl der Sicherheit in Vereinen

Bienenbüttel. Mit dem neuen Jahr sind die Vereine und Verbände der Einheitsgemeinde Bienenbüttel ermutigt, für Betreuer von Jugendlichen ein erweitertes Führungszeugnis zu beantragen. Neben der Feuerwehr soll auch in anderen Vereinen – wie im Jugendsport – ein Führungszeugnis der Betreuer für ein Sicherheitsgefühl sorgen. Die Kosten übernimmt die Gemeinde. Das soll Sicherheit geben gegen die Befürchtung, dass Jugendliche sexuell belästigt werden könnten. Den Aufwand dafür wird die Gemeinde Bienenbüttel erstatten.

bienenbüttel-eiche-1 webZur Wiederanpflanzung einer „angemessenen“ Dorfeiche in Bienenbüttel!

Sturm XAVER hat es geschafft unsere etliche hundert Jahre alte Eiche auf der Großen Wiese (früher: Moritz Weise) an der Ilmenau zwischen Kirche und Ilmenauhalle umzukippen. Damit ist quasi ein „Wahrzeichen“ Bienenbüttels zerstört.

 

Damit nun in 2014, das Jahr in dem Bienenbüttel seine 1010-Jahr-Feier begeht, wieder ein angemessen großer Baum auf dieser Wiese gepflanzt wird, haben wir, Förderverein Feuerwehr Bienenbüttel e.V., die....

Kommende Termine

Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!