×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Bilder-Berichte/Förderverein/Zieh-Fix_Übergabe_web.jpg'

Zieh-Fix Übergabe_web
In den letzten Jahren wurde die Feuerwehr immer wieder zu Türöffnungen in Wohnungen und Wohnhäusern der Einheitsgemeinde alarmiert. In den meisten Fällen waren es Amtshilfen durch die Polizei oder Anforderungen durch den Rettungsdienst da der Verdacht von verletzten und hilflosen Personen bestand.
Ein weiterer Grund um Wohnungstüren und Häuser öffnen zu müssen, ist der abwehrende Brandschutz. Hier sind der vergessene Kochtopf auf dem angeschalteten Herd und die anschließende Shoppingtour die besten Beispiele. Um einen möglichen Entstehungsbrand löschen zu können, muss die Feuerwehr erst einmal Zugang zu dieser Wohnung oder Haus bekommen! 

Erster Einsatz für die Löschbienen. Am Samstag den 18.04.2015 war es endlich soweit, unsere Jüngsten trafen sich bei herrlichstem Wetter zu ihrem ersten Dienst.

Zusammen mit den Eltern wurden Gerätehaus und Fahrzeuge unter die Lupe genommen.

Wer weitere Informationen zum Thema Kinderfeuerwehr sucht, ist HIER genau richtig!

 

„Die Löschbienen“ im Einsatz!

 

loschbienen 1

Immer wieder wurden wir gefragt, warum Kinder unter 10 Jahren nicht der Jugendfeuerwehr beitreten dürfen. Dies war bis vor wenigen Jahren gesetzlich leider noch nicht möglich. Diese Lücke wurde nun mit der Möglichkeit eine Kinderfeuerwehr zu gründen geschlossen.

Ab diesem Frühjahr möchte die Stützpunktfeuerwehr Bienenbüttel nun auch allen Kindern ab dem 6. Lebensjahr die Möglichkeit geben, die Feuerwehr und ihre Arbeit spielerisch kennenzulernen.

Ein vierköpfiges Betreuerteam unter der Leitung von Nadine Dietrich, vom Beruf Lehrerin an der KGS Bad Bevensen, hat sich bereits gefunden. Das Team besuchte ebenfalls schon eine spezielle Ausbildung an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutzschule in Celle. Weitere Vorbereitungen zum Aufbau der Gruppe laufen derzeit dazu auf Hochtouren.

 

Jugendfeuerwehr Bienenbüttel sucht Nachwuchs!

Nach einem Jahr im Amt konnte Jugendwart Eike Simon die Jugendlichen und Eltern und einige Gäste auf der 44. Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bienenbüttel begrüßen. Darunter Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Eisele und den Jugendwart aus Bad Bevensen Matthias Brust. 

Ein immer gern gesehener Gast war Gemeinderatsmitglied Christopher Tieding, der die Besten Grüße vom Bürgermeister überbrachte und ein Eis nach dem Imbiss spendierte. 

1. Anne Großer Maximilian Langhof Sven Lingener webBienenbüttel, Landkreis Uelzen. Zur 133. Jahreshauptversammlung konnte Ortsbrandmeister (OBM) Carsten Buhr, nach seinem ersten Jahr im Amt, wieder zahlreiche Gäste aus Verwaltung, der Polizei, der Gemeinde- und Kreisfeuerwehr  sowie zahlreiche Mitglieder der Stützpunktfeuerwehr Bienenbüttel begrüßen.
 
In seinem ersten, sehr umfangreichen Jahresbericht berichtete Buhr von 26 Einsätzen die im Jahr 2014 zu bewältigen waren. In Summe waren das zusammen 284,5 Stunden Einsatzzeit. Dieses war eine Halbierung gegenüber dem Vorjahr! Mit 15 Einsätzen stand die Technische Hilfeleistung wie auch in den Jahren zuvor im Fokus der Einsatzkräfte. U.a. ist im ersten Halbjahr auf der Ortsverbindungsstraße Wulfstorf – Vastorf (LK Lüneburg) ein mit drei Personen besetzter PKW von der Straße abgekommen und  anschließend mit zwei Straßenbäumen kollidiert. Um die verletzten Personen ärztlich versorgen und anschließend retten zu können, musste der verunfallte PKW mit hydraulischem Rettungsgerät „geöffnet“ werden.
 

Kommende Termine

Unser Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonieren!